Anzeige

Earth Hour: Die Region knipst das Licht aus

24. März 2018 von
Am Samstag werden in vielen Städte die Lichter ausgehen. Symbolfoto: Anke Donner
Region. Am heutigen Samstag gehen in vielen Städten unserer Region die Lichter aus. Sie alle nehmen an der weltweiten Umweltaktion des WWF (World Wide Fund For Nature) teil, der zu der Aktion aufruft. regionalHeute.de zeigt einmal, welche Städte in der Region das Licht ausknipsten und so ein Zeichen für Umweltbewusstsein setzen.

Anzeige

In 60 Minuten kann ein Erwachsener 1.000 Atemzüge tun, mit dem Auto von Düsseldorf in die Niederlande fahren oder einen halben Liter Blut spenden. Oder man kann ein Stück zur Rettung unseres blauen Planeten beitragen. Wie jedes Jahr seit 2007 fordert der WWF Menschen auf allen Kontinenten auf, eine Stunde lang das Licht auszuschalten. Bei der Earth Hour geht es laut WWF darum, von 20.30 bis 21.30 Uhr die Dunkelheit sprechen zu lassen. Auch Privathaushalte ruft der WWF zum Mitmachen auf. Dieses Jahr steht die Aktion unter dem Motto „Für einen lebendigen Planeten“. Die Natur- und Umweltschützer machen damit auf das aktuelle globale Artensterben aufmerksam – das größte seit der Zeit der Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren.

Braunschweig: Altstadtrathaus, Rathaus-Altbau, Realschule Georg-Eckert-Straße, Schloss-Quadriga, Reiterstandbilder vor den Schloss-Arkaden, Schloss Richmond, Torhäuser Helmstedter Straße, Brunnen Kohlmarkt, Spiegelbrunnen (Ritterbrunnen), Christussäule, Burg Dankwarderode, Dom, St. Katharinenkirche, Alte Waage/St. Andreaskirche, St. Aegidienkirche, Salve Hospes, IHK/Gewandhaus, Touristinfo, Staatstheater Großes Haus, Schloss-Arkaden, Kundencenter Nibelungen-Wohnbau-GmbH Braunschweig, Wasserturm am Giersberg, Gauß-Denkmal.

Wolfenbüttel: Lessingtheater, an der Trinitatiskirche, am Rathaus, am Schloss, am Bankhaus Seeliger und an der Hauptkirche ausgeschaltet.

Peine: Töpfers Mühle, der Jakobikirche sowie dem Wasserturm auf dem Friedrich-Ebert-Platz

Goslar: Kaiserpfalz, Breites Tor, St. Stephani- Kirche, Frankenberger Kirche und am Marktbrunnen.

Salzgitter: Salzgitter AG, Cargill GmbH, Alstom Transport Deutschland GmbH, Eissporthalle, WEVG GmbH, das Kultiplex-Kino und die Fußgängerzone Lebenstedt.

Wolfsburg: Schloss Wolfsburg, Schloss Fallersleben, Autostadt, The Ritz-Carlton, rund um die Volkswagen Arena, VfL-Center, AOK-Stadion, Phaeno, Theater, Planetarium und Rathaus.

Natürlich kann sich auch jede Privatperson an der der Umweltschutzaktion beteiligen und gemeinsam mit der Heimatstadt Engagement für Klima und Umwelt zeigen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006