Anzeige

Eilentscheid – Berufsstarterklassen werden teurer als erwartet

9. Juni 2018 von
Symbolfoto: pixabay
Goslar. Per Eilentscheid müssen die Mandatsträger entscheiden, ob der Auftrag, für die Schuljahre 2018/2019 bis 2020/2021 die Berufsstarterklassen durchzuführen, an das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH geht. Das geht aus einer Beschlussvorlage.

Anzeige

Der Auftrag hätte ein Gesamtvolumen in Höhe von 373.475,26 Euro. Basierend auf einen Kreistagsbeschluss aus dem Juni 2017 hat der Landrat jedoch nur das Mandat erhalten, eine dauerhafte Absicherung der finanziellen Förderung der Berufsstarterklassen bis zu einer Summe von 250.000 Euro zu erwirken. Aus diesem Grund muss der Kreistag über die höheren Kosten entscheiden. Da das Auftragsangebot des Bildungswerkes bereits vor der nächsten Sitzung des Kreistages endet, muss die Entscheidung per Eilentscheid getroffen werden.

Wenn dem Entscheid so zugestimmt wird, werden die Berufsstarterklassen in den Schuljahren 2018/2019 und 2019/2020 in der Vicco-von-Bülow-Oberschule Vienenburg und am Schulzentrum Seesen sowie an der Oberschule Deilich in Bad Harzburg in den Schuljahren 2019/2020 und 2020/2021 durchgeführt.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006