Geduldsfaden gerissen? Schläge am Drive-in Schalter

9. Oktober 2019
Symbolbild: Pixabay
Rhüden. Am Samstag, 5. Oktober, schlug ein unbekannter Mann einem anderen Kunden beim Autohof Rhüden grundlos mit der flachen Hand ins Gesicht. Dies berichtet die Polizei.

Das Opfer hatte zuvor am Drive-in-Stand bei MC Donalds/Rhüden eine Diskussion mit dem Filialleiter geführt. Das Opfer nimmt an, dass der Täter keine weitere Verzögerung bezüglich seines Essens in Kauf nehmen wollte.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der oben bezeichneten Straftaten führen können, wenden sie sich bitte an das Polizeikommisariat Seesen Frankfurter Straße 4 / 38723 Seesen Tel.: 05381 / 944-0 (SK)

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006