Gesundheitstag für Geflüchtete: Nun steht das Konzept

5. Juni 2018 von
Für die Umsetzung sind 20.000 Euro im Haushalt eingestellt. Symbolfoto: pixabay
Goslar. Im Rahmen der Gesundheitsregion Goslar soll auch ein Gesundheitstag für Geflüchtete angeboten werden. Nun liegt das Konzept vor. Das Angebot soll demnach geschlechtsspezifisch ausgerichtet werden. Das geht aus einer Verwaltungsvorlage hervor.

So soll für die Frauen der weibliche Körper, Schwangerschaftsverhütung, Schwangerenhilfe und Geburtshilfe im Fokus sein. Doch auch psychosoziale Beratung, Schutz vor Gewalt, Bedeutung der U-Untersuchungen und Impfungen werden thematisiert. Bei den Männern geht es neben Erste Hilfe Kursen auch um die Besonderheit der Männergesundheit. Bei den Kindern liegt der Schwerpunkt bei der Zahngesundheit.

Zur Vermittlung sollen jeweils Themenblöcke gebildet werden, die mit Infotischen und leicht verständlichen Unterlagen ergänzt werden.

Der Gesundheitstag soll am 20. Oktober stattfinden und für die Umsetzung sind 20.000 Euro im Haushalt eingestellt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006