Google-Rückblick: Das sind die meistgesuchtesten Begriffe 2018

13. Januar 2019 von
Diese Begriffe wurden im vergangenen Jahr am meisten gegoogled. Symbolfoto: Nick Wenkel/Pixabay
Region. Moorbrand in Meppen, Kampfhund Chico oder der Schlachthof-Skandal in Oldenburg – nur einige der Begriffe, die in der Region im vergangenen Jahr am häufigsten bei Google gesucht worden. Welcher Begriff es bei den Google Trends 2018 auf Platz 1 schaffte und wonach in Goslar noch so alles gesucht wurde, zeigt regionalHeute.de.

Die übermittelten zehn Top-Aufsteiger sind „trending searches“, also die am stärksten ansteigenden Suchbegriffe des Jahres 2018. Dies sind Begriffe, bei denen die betreffenden Suchanfragen 2018 für eine anhaltende Phase einen besonders starken Anstieg im Suchinteresse im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet haben. An der Spitze lag 2018 „Kiel Wolfsburg“, was vermutlich an den Fußball-Relegationsspielen liegen dürfte. Auf den weiteren Plätzen folgen unter anderem der Moorbrand in Meppen oder das Konzert von US-Rapper Eminem.

Top-Aufsteiger in der Region 2018

  1. Kiel Wolfsburg
  2. Moorbrand Meppen
  3. Eminem Hannover
  4. Iaa Hannover
  5. Chico Hannover
  6. Hannover Leuchtet
  7. Körperwelten Osnabrück
  8. Maschseefest Hannover
  9. Landesgartenschau Bad Iburg
  10. Schlachthof Oldenburg

Während unter den Top-Aufsteigern der Region eher überregionale Themen und Ereignisse zu finden sind, sieht es bei der Auswertung der einzelnen Städte ein wenig anders aus. Hier wurde die Suchmaschine überwiegend stadtspezifisch genutzt.

Das waren die Top-Suchbegriffe in Goslar

  1. Weihnachtsmarkt Goslar 2018
  2. Schützenfest Goslar 2018
  3. Goslar Messerattacke
  4. Demo Goslar
  5. Aquantic Goslar
  6. Unwetter Goslar
  7. Tddz Goslar
  8. Krankenhaus Goslar
  9. Metro Goslar
  10. Vistory Goslar
Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006