Anzeige

Goslarer Museumsverein lädt zum Kaminabend ins Goslarer Museum

7. März 2018
Die Leiterin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege, Dr. Katharina Malek, zeigt einen rätselhaften Gegenstand, den es unter anderen beim 1. Kaminabend 2018 des Museumsvereins Goslar im Goslarer Museum zu enträtseln gilt. Foto: Goslarer Museumsverein
Goslar. Etwas rätselhaft, undurchschaubar und manches Mal ein wenig eigenartig wirken sie schon, die kleinen Kostbarkeiten, Schmuckstücke und Seltenheiten, die den Teilnehmern des 1. Kaminabends 2018 des Museumsvereins Goslar unter dem Thema „Rätselhafte Gegenstände“ präsentiert werden.

Anzeige

Was Denkmalpfleger Friedrich-A. Lincke und die Leiterin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege, Dr. Katharina Malek, aus Museumsarchiven, historischen Bergwerksstollen und aus Sammlungen von Denkmalpflegern zusammengetragen haben, können Hobbyhistoriker, Interessierte und Wissbegierige bei einer heiteren, kulturwissenschaftlichen Ratestunde entdecken. Das „gewisse Schmunzeln“ angesichts der wieder gewonnenen Erkenntnis, welches Geheimnis sich hinter diesem oder jenem Antiquariat verbirgt, ist inbegriffen.

Die Veranstaltung „Rätselhafte Gegenstände“ aus der Industrie-, Agrar- und Sozialgeschichte der Region Goslar findet am Donnerstag, 15. März 2018, um 19 Uhr im Kaminzimmer des Goslarer Museums statt. (Zutritt über den alten Eingang an der Abzucht). Gastgeber ist der Museumsverein Goslar, der für den Besuch des Kaminabends freien Eintritt gewährt; Spenden jedoch gern entgegen nimmt. Aufgrund des begrenzten Platzangebotes wird für die Teilnahme um frühzeitige Anmeldung unter Telefon 05321 20544 gebeten.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006