Gratulation: 50 Jahre Wolters-Dose

28. Juni 2019 von
Erinnern Sie sich noch? Die gute alte Wolters-Dose, hier neben dem aktuellen Design, kommt jetzt Anfang Juli anlässlich ihres 50. Geburtstages in den Handel. Foto: Wolters
Region. Sie ist wieder da! Anfang Juli kommt die Wolters Dose im historischen Design in den Handel, denn mit Stolz feiern die Brauer im Hofbrauhaus Wolters in diesem Jahr den 50. Geburtstag ihrer Wolters Dose, einer Verpackung die sich von Jahr zu Jahr wieder wachsender Beliebtheit erfreut. Dies teilte die Brauerei heute mit. Auch regionalHeute.de gratuliert dem Hofbrauhaus sehr herzlich zu diesem Jubiläum.

Die Optik unserer Jugend kehrt zurück. Biertrinker und Genießer der gesamten Region fühlen sich plötzlich um Jahrzehnte jünger. Zum 50. Geburtstag der Wolters-Dose kommt Anfang Juli 2019 Wolters Pilsener in einer limitierten Jubiläumsdose im Gewand ihrer Geburtsstunde in den Handel.

Auch wenn Jubiläen dem Jubilar in der Regel Geld kosten, wird die Jubiläumsdose nicht teurer, sondern zum gleichen günstigen Preis wie die Standarddose von Wolters Pilsener angeboten.

Nach der Einführung des Zwangs-Pfandes für Getränkedosen im Jahr 2003 brach der Markt für diese Verpackung in Deutschland zunächst völlig zusammen. Dem Beispiel zahlreicher Wettbewerber, ihre Dosen-Abfüllanlagen stillzulegen, ist Wolters in Braunschweig nicht gefolgt. Daher ist die Brauerei heute in der Lage, nicht nur im Export als Dosenbier-Produzent erfolgreich zu sein, sondern von der Renaissance der Bierdose auch in Deutschland zu profitieren.

„Vieles ist modeabhängig und daher schnell vergänglich. Genau aus diesem Grunde zahlt sich Beständigkeit gerade in Zeiten aus, die durch permanente Veränderungen geprägt sind“, sagt Peter Lehna, Geschäftsführer der Traditionsbrauerei. „Beständigkeit ist ein wesentlicher Basisbestandteil der Unternehmensphilosophie der Hofbrauhaus Wolters GmbH. Was viele Wettbewerber der Traditionsbrauerei leichtfertig aufgegeben haben, hat Wolters erhalten und stetig weiterentwickelt“. Darunter fällt auch für die Produktion der 0,5 l-Dose für Wolters Pilsener auf dem Heimatmarkt der Brauerei.

Umweltfreundliche Dose

Unter dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit präsentiert sich die Bierdose im Übrigen deutlich besser als ihr allgemeiner Ruf. So kann ein LKW deutlich mehr Bierdosen (aufgrund des geringeren Gewichtes) transportieren als Glasflaschen. Das spart Treibstoff und schont die Umwelt.

Darüber hinaus werden nahezu alle Bierdosen recycelt und der umweltschädliche Rücktransport leerer Getränkeverpackungen zum Hersteller entfällt.

Auch dem Wasserverbrauch kommt die Bierdose zugute, da sie als Einweggebinde nicht mit kostbarem Trinkwasser gespült werden muss, was letztendlich auch die Belastung des Abwassers mit Reinigungsmitteln vermeidet.

Lichtdicht – gut fürs Bier

Für den Verbraucher hat die Bierdose ebenfalls erhebliche Vorteile. Sie ist schnell zu kühlen, bruchsicher und schützt das Bier hundertprozentig vor Licht – einem der größten Feinde der Bierqualität.

Es lohnt sich also, nach 50 Jahren mit einem frischen Wolters Pilsener aus der Dose anzustoßen und sich auf die nächsten 50 Jahre dieses Gebindes zu freuen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006