Anzeige

Harz: Wandern und entdecken

8. Februar 2018
Symbolbild: pixabay
Bad Harzburg. Nur wenige Kilometer von Bad Harzburg entfernt liegt Vienenburg. Dieses ist das Wanderziel der Themenwanderung am 17. Februar. Die Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg bieten nach eigenen Angaben Gästen und Einwohnern jede Woche die Möglichkeit an einer geführten Wanderung teilzunehmen.

Anzeige

Dabei stehen immer zwei unterschiedliche Touren und Ziele auf dem Programm. Start ist immer am Wandertreff vor dem Haus der Natur im Kurpark. Festes Schuhwerk und eine der jeweiligen Jahreszeit entsprechende Kleidung wird von allen Teilnehmern erwartet.

Am Montag, 12. Februar, steht eine „Schnupperwanderung“ mit einer Dauer von etwa 2,5 Stunden im Veranstaltungskalender. Eine kurze Tour für alle, die das Wandern erst noch für sich entdecken wollen oder erfahrene Wanderer, die eine gemütliche Runde absolvieren wollen. Eine Einkehrpause von zusätzlich zirka 45 Minuten ist vorgesehen. Wanderführer Alfred Heineke erwartet alle Teilnehmer um 13.15 Uhr am Wandertreff am Haus der Natur.

Am Samstag, 17. Februar, begibt sich Wanderführer Herbert Ludewig mit den Teilnehmern auf eine Tour unter dem Motto „Vienenburg und der Harly“. Start ist um 10:15 Uhr am Wandertreff am Haus der Natur. Die Dauer beträgt ca. 5 Stunden. Eine Einkehr von zirka 45 Minuten ist vorgesehen.

Für Gästekarteninhaber und Besitzer einer Bad HarzburgCard kosten alle Themenwanderungen jeweils 3 Euro. Alle weiteren Teilnehmer zahlen beim Wanderführer 5 Euro.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006