Horror-Crash: Tod durch Frontalunfall mit LKW

9. November 2018 von
Der Fahrer überlebte den Unfall nicht. Fotos/Video: aktuell24(BM)
Braunlage. Am heutigen Freitagvormittag kam es auf der B 4 in Höhe Braunlage zu einem schwerem Frontalzusammenstoß zwischen einem Auto und einem LKW. Der 35-jährige Fahrer, der in den Gegenverkehr geriet, verstarb bei dem Unfall, der 33-jährige Beifahrer wurde schwerstverletzt in das Klinikum Braunschweig geflogen. Auch der LKW-Fahrer wurde schwer verletzt.

Aufgrund einer Baustelle ist die Durchfahrt durch den Tunnel in Richtung Braunlage gesperrt und der Ford-Fahrer hätte die Ausfahrt Braunlage abfahren müssen. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geriet er in der 30er Zone jedoch in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden LKW.

Die beiden Insassen des Fords mussten mit schwerem technischen Gerät befreit werden. Die Bundesstraße 4 war bis zirka 13.45 Uhr voll gesperrt. Zusätzlich entstand bei dem schlimmen Unfall ein Sachschaden in Höhe von zirka 50.000 Euro, teilte die Polizeiinspektion Goslar am Nachmittag mit.

Auch der LKW-Fahrer wurde schwer verletzt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006