„Ich bin Goslarer“ – Ivan Kůs erhält Ehrennadel der Stadt

7. Januar 2019
Dr. Oliver Junk überreicht Ivan Kůs die Urkunde anlässlich der Verleihung der Ehrennadel. Foto: Stadt Goslar
Goslar. Am Freitag hat Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk im Vorfeld des Neujahrsempfangs im Biedermeierzimmer in der Kaiserpfalz die Ehrennadel der Stadt Goslar an Ivan Kůs verliehen. Dorthin habe er im Namen von Rat und Verwaltung eingeladen, so Junk, „um Ivan Kůs für sein großes Engagement in der Städtepartnerschaft zwischen Goslar und Beroun zu ehren.“ Das teilt die Stadt Goslar mit.

Ivan Kůs hat sich während seiner gesamten politischen Tätigkeit, insbesondere in seiner Funktion als Bürgermeister, für die Städtepartnerschaft zwischen Goslar und Beroun eingesetzt. Kůs ist seit 1994 Mitglied der Tschechischen Sozialdemokratischen Partei im Rat der Stadt Beroun. Von 2013 bis 2016 war er stellvertretender Bürgermeister, bevor er im Jahr 2016 zum hauptamtlichen Bürgermeister gewählt wurde. Dieses Amt übte er bis Ende des Jahres aus.

Sein Interesse galt und gilt bis heute der Stärkung des städtepartnerschaftlichen Gedankens sowie der Intensivierung der engen Kontakte beider Städte. Beispiele hierfür sind unter anderem seine vielfältigen Einladungen für unterschiedliche Gruppen und Institutionen aus Goslar, beispielsweise zum Töpfermarkt, dem Drachenbootrennen, dem Talich Musikfest und den Weihnachtsmarkt sowie zu Empfängen im Rathaus von Beroun. In seiner Amtszeit als Bürgermeister wurde darüber hinaus der Berouner Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen, für den der Goslarer Weihnachtsmarkt als Orientierung galt.

Ivan Kůs zeigte sich sehr gerührt. „Ich bin jetzt sozusagen sprachlos“, leitete er in seine Dankesrede ein, die eine Dolmetscherin übersetzte. „Ich hoffe, wir schaffen zusammen noch ganz viel.“ Er sei stolz, die Ehrennadel der Stadt Goslar zu bekommen; das wäre aber nicht möglich ohne all die Menschen, die die Städtefreundschaft damals in die Wege geleitet hatten. „Ich bin Goslarer“, schloss Ivan Kůs – diesmal auf Deutsch.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006