Kirchberg Open Air K:O:A 2019

1. Juli 2019
General Daniels, eine Band, deren Musiker aus dem Landkreis Goslar kommen, feiern ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum. Foto: TSE Kirchberg
Seesen. Am 20. Juli steigt auf dem Kirchberger Sportgelände die nächste große Open Air Party des TSE Kirchberg, das Kirchberg Open Air, kurz K:O:A genannt . Wie das Organisationsteam des K:O:A mitteilt, hat es sich dieses Jahr für eine sehr gediegene Veranstaltung entschieden.

Cover- beziehungsweise Tribute-Bands gebe es wie Sand am Meer. Richtig gute seien Mangelware. In Dresden könne man eine dieser seltenen Formationen finden. Die Queen-Tribute Band MerQury sei eine der wenigen Gruppen, die weltweit vor begeistertem Publikum auftreten. Viele Touren haben sie durch Europa und Nordamerika geführt. Irgendetwas Besonderes müsse also dran sein an den vier Absolventen der Dresdner Musikhochschule und ihrem kanadischen Frontman. Seit der Gründung 1991 haben MerQury weit über 2.500 Shows in 16 verschiedenen Ländern gespielt. Die Musiker der Band seien außerdem Hauptakteure in dem Erfolgsmusical „We are the Champions“, welches von mehr als 200.000 Fans in ganz Europa gefeiert wurde, gewesen.

MerQury: Queen trifft Klassik

Hierbei gehe das Konzept von MerQury mit einer Mischung aus täuschend echt interpretierten Queen-Songs und kreativen Umgang bei der Interpretation mit den vielfältigen Originalen voll auf. Die fünf Vollblutmusiker überzeugen selbst eingeschworene Queen-Fans und bieten den Besuchern ein außergewöhnliches Konzerterlebnis. Eine gelungene Kombination aus brillantem Sound, aufwendiger Lichtshow mit explosiven Pyroeffekten, schrille Kostüme und jede Menge Publikumsinteraktion machen jedes Konzert von MerQury unvergleichlich.

Aber das K:O:A 2019 sei weit mehr als ein einfaches MerQury-Konzert. Neben dem Backgroundchor „The Queen Singers“ werde die Band unterstützt von dem String-Ensemble der Berliner Philharmoniker und dem Opernstar Sandra Danylla. In einer brandneuen Zusammenarbeit mit dem Berlin Symphony Ensemble führen MerQury konsequent die eigene Auseinandersetzung mit dem Songmaterial von Queen fort. Gerade diese Kollaboration zwischen klassischer Rockband und Streichensemble sei äußerst reizvoll. Die beiden charakteristischen Elemente aus den Genres Klassik und Rock ergänzen sich in dieser Show hervorragend. Auf der Bühne werde genau dies erlebbar und füge sich vortrefflich in die musikalischen Strukturen von grandiosen Stücken wie „Bohemian Rhapsody“ oder „We are the Champions“ ein. Durch das Mitwirken von Opernstar Sandra Danylla werde die Interpretation des Queen Klassikers „Barcelona“ natürlich ein Höhepunkt der Show.

25 Jahre General Daniels

Das K:O:A bleibe das Festival mit der besten Musik und dem mit Abstand bestem Preis-Leistungs-Verhältnis der Region. „Wir haben einfach die beste Location und das beste Team, um eine solche Party zu organisieren“, so Marcus Hölscher, Vorsitzender vom K:O:A Team. „2019 wird gewaltig!“ Bereits kurz nach dem letzten Festival sei auf der Facebook-Seite des Veranstalters bekannt gegeben worden, dass 2019 beim K:O:A ein besonderer Geburtstag gefeiert werde. 25 Jahre seien General Daniels on the Road, und es gebe natürlich keinen besseren Platz für das Jubiläum, als das Kirchberger Sportgelände. Im letzten Jahr habe sich das Besetzungskarussell bei den „Generälen“ etwas gedreht, und seit Herbst 2018 sei die Position der Lead-Gitarre durch zwei neue Gesichter besetzt. Ein bekanntes aus der hiesigen Musikszene und ein Gesicht aus Hamburg. Bereits bei einigen Konzerten habe man der Band eine neue Spielfreude anmerken können und die neue Besetzung habe einfach eine sehr sympathische Ausstrahlung.

Abwechslungsreiches Line-Up 

Bei dem Doppel-Headliner MerQury Klassik und General Daniels könne der Musikfan einen sehr kurzweiligen Abend mit toller Musik erwarten. Eröffnet werde die Kirchberger Sommernacht von Starvine Millionaire. Die Band sei in der Besetzung Robin, Wollo & Keule als Trio zurück auf der Bühne und werde 2019 mit Sicherheit für reichlich Wirbel sorgen. Weiter gehe es mit der Göttinger Band Good Mourning, einer sehr agilen Band, die mit Marc Ziegenbein einen alten Bekannten der Seesener Musikszene am Schlagzeug sitzen habe. Voller Freude erwarte das K:O:A Team dann die junge Band Reach. Ehrliche Texte mit einer markanten Stimme drücken das Gefühl ihrer Generation aus: Liebe, Freundschaft und den Zustand der Gesellschaft.
 Auf der Bühne biete die sympathische Band ein breites musikalisches Spektrum für harte und weiche Kerne. Fans von Alternative Rock bis Grunge werden Spaß mit der Band haben.

Liebe, Freundschaft, Gesellschaft

Bevor die beiden Headliner die Bühne entern, werde die Band BoozeBlues aus dem hessischen Fulda ihr Debüt beim Kirchberger Open Air geben. Musikalisch vermische BoozeBlues gekonnt Blues und Bluesrock mit dem klassischen Rock der späten 60er und frühen 70er Jahre. Die Texte der Band seien auf Deutsch.

Die begehrten Tickets sind zum Vorverkaufspreis von 20 Euro online unter http://www.tseopenair.de/ erhältlich. An der Abendkasse sind die Karten für 25 Euro zu erwerben. Weitere Infos zur Veranstaltung unter http://www.facebook.com/tseopenair/.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006