Körperverletzung – Mit der Faust gegen Ruhestörung

10. August 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Goslar. Wie die Polizei mitteilte, hat sich ein 47jähriger Mann aus Bad Harzburg am heutigen Freitag gegen 2.30 Uhr eine Anzeige wegen Körperverletzung, weil er die Geduld verloren hatte, nachdem er sich in seiner Nachtruhe gestört fühlte und handgreiflich wurde, um für Ruhe zu sorgen.

Ein 43-jähriger, stark alkoholisierter Mann hielt auf dem Fußweg vor einem Wohnhaus in der Breiten Straße auf und versuchte mit lautstarkem Rufen auf sich aufmerksam zu machen, um eine Bekannte ans offene Fenster zu rufen, was nicht geschah. Dies tat er auch weiterhin, nachdem der 47-jährige Nachbar ihn mehrfach aufgefordert hatte, es zu unterlassen. Da der 43-Jährige jedoch nicht aufhörte, versetzte ihm der 47-jährige zwei Faustschläge ins Gesicht. Die Polizei wurde jedoch erst gerufen, nachdem sich der 43-Jährige in eine nahegelegene Gaststätte begeben hatte, um sich helfen zu lassen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkohltest erbrachte einen Messwert von 2,53 Promille bei dem 43-Jährigen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006