Kontrollen in der Altstadt: Drogen und Waffen sichergestellt

16. Mai 2018
Symbolfoto: Archiv
Goslar. Am 15. Mai, zwischen 13 bis 14.30 Uhr, wurde durch mehrere Beamte der Polizeiinspektion Goslar mit Unterstützung zweier Diensthundführer aus Braunschweig, eine weitere Kontrolle der örtlichen Drogenszene statt. Ort der Kontrolle war erneut der Bereich Breite Straße /Ullrichscher Garten /Stephanikirche, teilt die Polizeiinspektion Goslar mit.

Insgesamt wurden zirka 25 Personen überprüft. Es wurden fünf Strafverfahren wegen Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Bei einer der Personen wurde ein Einhandmesser sichergestellt und ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Eine Person war zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Für einen weiteren Mann war dagegen der Aufenthalt in Freiheit mit der Kontrolle beendet, da gegen ihn ein Haftbefehl vorlag, der vollstreckt wurde. Ferner konnten bei der Kontrolle verschiedene jeweils geringe Mengen Betäubungsmittel sichergestellt werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006