Landkreis Goslar erhält über 2 Millionen Euro

10. Mai 2019
Symbolbild: Pixabay
Goslar. In diesem Jahr werden Projektorte im Kreis Goslar mit über 2 Millionen Euro Finanzmitteln aus dem EU-Topf zur Entwicklung des ländlichen Raums ausgestattet. Dies teilt das Wahlkreisbüro Dr. Alexander Saipa mit.

Gefördert werden unter anderem Vorhaben in Lutter am Barenberge, Braunlage, Hohegeiß, Othfresen, Neuenkirchen und Liebenburg. Die SPD-Landtagsabgeordneten Petra Emmerich-Kopatsch und Dr. Alexander Saipa: „Niedersachsen als Flächenland kann sich nur weiter positiv entwickeln, wenn es den ländlichen Räumen gut geht. Mit den jetzt zur Verfügung gestellten Mitteln steigern wir die Lebensqualität und werten unsere Heimat als attraktiven Lebensraum und Wirtschaftsstandort auf.“ Zugute würden die Gelder lokalen Projekten wie beispielsweise dem Ausbau von Schwimmbädern und Marktplätzen, der Sanierung von Schulhöfen wie Dorfgemeinschaftshäusern und dem Hochwasserschutz kommen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006