Leerstehendes Haus in Flammen – Feuer drohte überzugreifen

19. April 2019
Symbolfoto: Nick Wenkel
Goslar. Am gestrigen Donnerstag, gegen 16.54 Uhr, kam es in Rhüden, Vor dem Lindenberg, aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand eines leerstehenden Einfamilienhauses. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Das Feuer konnte durch die Feuerwehren Rhüden, Seesen, Langelsheim, Bornhausen, Engelade, Bilderlahe und Mechtshausen mit insgesamt 120 Kameraden unter Kontrolle gebracht und gegen 19 Uhr gänzlich gelöscht werden. Auf die angrenzende Werkstatt trat das Feuer nicht über, da diese durch eine Brandschutzmauer zum Wohnhaus geschützt war. Die vorsorglich angeforderte Besatzung eines Rettungswagens kam nicht zum Einsatz, da sich keine Personen im Objekt aufhielten. Die Schadenshöhe dürfte nach ersten Schätzungen im unteren sechsstelligen Bereich liegen.

Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der 05321/3390 zu melden.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006