Anzeige

Loipen und Wege im Nationalpark überwiegend wieder frei

26. Januar 2018
Mit schwerem Gerät müssen die Wege und Loipen freigeschnitten werden. Foto: Nationalpark Harz
Harz. Die meisten Loipen und auch Wanderwege im Nationalpark Harz sind am bevorstehenden Wochenende wieder frei, allerdings ist bei ihrem Begehen immer noch Vorsicht wegen der Sturmschäden geboten. Dies teilte heute der Pressesprecher des Nationalpark mit.

Anzeige

Man dürfe sich aber keine falsche Vorstellungen über den Zustand der Loipen machen, so Dr. Friedhart Knolle. „Da wir die Wege nur mit Technik freischneiden konnten, sind die Loipen teilweise in einem nicht befahrbaren Zustand, zumal Tauwetter herrscht.“

Eine Ausnahme stelle derzeit noch der steile Bereiche der Hohne in Sachsen-Anhalt dar – dort seien die Nationalpark-Mitarbeiter noch dabei, die Wege freizuschneiden, weil das Gelände teilweise sehr schwer zugänglich sei, so Knolle weiter. Ebenfalls weiterhin gesperrt ist der Magdeburger Weg – eine Umleitung ist aber ausgeschildert.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006