Anzeige

Nach Massenschlägerei: 20-Jähriger wieder frei

13. März 2018 von
Symbolfoto: Alexander Panknin
Oker. Am Sonntag kam es in der Altdammer Straße zu einer Massenschlägerei, in deren Verlauf eine Person durch Messerstiche schwer verletzt wurde und zeitweise sogar in Lebensgefahr schwebte. Ein 20-Jähriger wurde als Verdächtiger festgenommen. Nun ist er aber wieder auf freiem Fuß.

Anzeige

„Seitens der Staatsanwaltschaft wurde mangels dringenden Tatverdachts kein Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt“, berichtet Sascha Rüegg, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig. Die Ermittlungen gehen weiter.

Zehn bis 15 Personen hatten sich am Sonntagnachmittag gegenseitig unter anderem mit Baseballschlägern attackiert. Die Auseinandersetzung gingen im Krankenhaus Goslar weiter. Auch hier musste die Polizei eingreifen. Mehrere Personen wurden festgenommen.

Lesen Sie auch:

Massenschlägerei: Durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006