Pamela Groll will Harzregion fit für die Zukunft machen

1. Oktober 2019
Pamela Groll. Foto: ErlebnisBocksBerg Hahnenklee GmbH & Co.KG
Goslar. Da die Bundesregierung im nächsten Jahr eine nationale Tourismusstrategie verabschieden wird, läuft derzeit im Parlament die Planungsphase für die Aktionspläne der einzelnen Ressorts. Wichtige Personen aus der Tourismusbranche wurden von „Bündnis90 / Die Grünen“ geladen, um im Rahmen eines Runden Tisches zu diskutieren und Ideen für die Zukunft einzuarbeiten. Pamela Groll wird dabei als Betreiberin unter anderem den Erlebnisbocksberg Hahnenklee vertreten. Dies teilt die ErlebnisBocksBerg Hahnenklee GmbH & Co.KG mit.

„Die Zielsetzungen sind für uns Antrieb und Verantwortung zugleich. Wir müssen gerade in der Zeit des Klimawandels die ganze Harzregion schützen und gleichzeitig touristisch fit für die Zukunft machen. Ich freue mich, dass ich diese Aufgabe übernehmen darf und werde dem Harz, als Betreiberin mehrerer Freizeitdestinationen, eine starke Stimme geben“, so Pamela Groll.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006