Anzeige

Polizei warnt vor Geldwechseltrick

14. März 2018
Symbolfoto: Christoph Böttcher
Goslar. Wie die Polizei heute in einer Pressemitteilung berichtet wurde am gestrigen Dienstag ein 75-jähriger Goslarer Opfer eines Geldwechselbetrugs.

Anzeige

Nach Informationen der Polizei parkte der Mann gestern gegen 12.20 Uhr sein Fahrzeug in der untersten Ebene des Parkhauses eines großen Einkaufsmarktes in der Gutenbergstraße. Bereits beim Verlassen seines Fahrzeugs wurde er von einer unbekannten Frau aufdringlich in einer nicht verständlichen Sprache angesprochen. Nebenbei habe diese einen Zettel vorgezeigt, der den Geschädigten dazu veranlasste, an eine Spendensammlung zu glauben. Während der Geschädigte seine Geldbörse hervorholte und einen Betrag übergab, kam es auch zu einem Geldwechselvorgang. Nachdem sich die Frau in Richtung Gutenbergstraße entfernt hatte, stellte der Geschädigte das Fehlen von ca. 200 Euro Bargeld fest.

Die Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 20-25 Jahre alt
  • dunkle Haare ( kürzer als schulterlang )
  • dunkle Jacke
  • südländisches Erscheinungsbild

Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 05321-3390 zu melden.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006