Anzeige

Promille-Fahrt endete in Gewahrsam

14. April 2018
Mit 2,29 Promille landete ein Mann in Gewahrsam. Symbolfoto: Anke Donner
Goslar. Für einen 45-jährigen Goslarer endete laut Polizei am Samstag, gegen 01:30 Uhr, sein Widerstand gegen eingesetzte Polizeibeamte zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam.

Anzeige

Die Polizisten waren zu Hilfe in die Marienburger Straße gerufen worden, da der 45-Jährige eine Wohnungstür eingetreten und widerrechtlich die Wohnung des Anrufers betreten hatte. Ein Alkoholtest ergab eine Alkoholbeeinflussung von 2,29 Promille.

 

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006