Rosenduft im Sonnenschein – Diakonie veranstaltete Tagesfahrt

12. August 2019
Die Teilnehmer der Tagesfahrt genossen das herrliche Wetter. Foto: Diakonie Goslar
Goslar. Mitte Juli war es wieder soweit: Die zweite von insgesamt drei Tagesfahrten der Begegnungsstätte der Diakonischen Dienste beraten & begleiten Goslar stand an. Nachdem es im Juni bereits ins Sealife nach Hannover gegangen war, ging es diesmal für die 20-köpfige Reisegruppe in den Südharz. Über den Ausflug berichtet die Diakonie Goslar in einer Pressemitteilung.

Beim morgendlichen Start bei 16 Grad und Wolken haben bestimmt einige Mitreisende an die am Vortag stattgefundene, offene Musikgruppe „Laut-stark“ der Begegnungsstätte gedacht, als sie das Lied „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“ gesungen hatten. Aber der Tag sollte ein anderer werden! Auf der Busfahrt quer durch den Oberharz zeigte der Busfahrer viele schöne Flecken des Harzes, aber auch die nachdenklich stimmenden Orte im Harz, an denen die lange Trockenheit und Hitze des Sommers 2018 deutliche Spuren hinterlassen hat.

Angekommen im schönen thüringischen Sangerhausen spürte man, dass die Temperaturen hier deutlich höher waren als in Goslar. Die zuvor eingesteckten Regenschirme dienten bei der einen oder anderen schon als Schutz vor den kräftigen Sonnenstrahlen. In der ansprechenden und gepflegten Anlage des Rosariums wurden schöne Stunden verbracht und bei einem Spaziergang durch die Anlage die verbliebene Rosenblüte betrachtet.

Abgerundet wurde die Fahrt durch eine Einkehr in der dortigen Gaststätte, in der die Reisenden an den bereits gedeckten Mittagstischen in Empfang genommen worden sind. Nach einem weiteren zwanglosen Gang durch die Anlage erfreuten sich einige an den im Souvenir-Geschäft angebotenen Raritäten wie Seifen, Rosenpflanzen und vielem mehr und konnten bei dem einen oder anderen Angebot nicht widerstehen.

Der nächste Ausflug führt nach Magdeburg

Die Diakonie Goslar freut sich, dass man dieses Angebot durch Förderung des Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie zu einem sehr geringen Kostenbeitrag für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anbieten konnten. Die nächste und für dieses Jahr letzte Fahrt führt im September nach Magdeburg.

Die Begegnungsstätte der Diakonischen Dienste befindet sich in der Oberen Schildwache 6a in Goslar. Sie dient als niedrigschwelliges Angebot für seelisch gesundende Menschen im Landkreis Goslar und ist eine sichere Anlaufstelle für Betroffene. Im Rahmen des offenen Angebotes können sich seelisch gesundende Menschen gegenseitig stärken und austauschen oder die Einschränkungen durch die Erkrankung auch unter Inanspruchnahme des Angebotes in einem geschützten Rahmen in den Hintergrund treten lassen. Die Begegnungsstätte ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 15 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet und kann ohne Voranmeldung und unverbindlich besucht werden.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.diakonische-dienste-goslar.de oder telefonisch unter 05321 – 344 10.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006