Seesen: Rat verabschiedet ausgeglichenen Haushalt

22. Dezember 2018
Der Haushalt lässt Investitionen zu. Symbolfoto: Anke Donner
Seesen. Der Rat der Stadt hat den Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 in seiner Sitzung am Mittwochabend verabschiedet. Die Einnahmen und Ausgaben des Haushalts sind ausgeglichen, sodass er dem Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz entspricht und Investitionen zulässt. Das teilt die Stadt Seesen mit.

Die Stadt möchte im kommenden Jahr insgesamt 6.171.400 Euro investieren – unter anderem um den Bau des Feuerwehrgerätehauses in Seesen anzustoßen, einen neuen Kindergarten in Rhüden zu bauen und Bau- und Gewerbegrundstücke zu erwerben. In die Stadtsanierung der Innenstadt fließen in 2019 rund 520.000 Euro.

Bürgermeister Erik Homann unterstrich in seiner Rede vor dem Rat die Bedeutung des Haushalts: „Ja, wir planen erhebliche Investitionen. Ich vergleiche das aber gerne mit Ausbildungskosten: Es lohnt sich, da es sich langfristig auszahlt. Auch die Stadt Seesen ist es wert, jetzt in sie zu investieren.“

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006