Anzeige

Stadt investierte rund 12.500 Euro in Jugendförderung

9. Februar 2018 von
Nach Informationen der Sportjugend Langelsheim liegen die Förderbeiträge über dem Durchschnitt in der Region. Foto: Eva Sorembik
Langelsheim. Rund 12.500 Euro habe die Stadt im vergangenen Jahr in die Jugendförderung investiert. Dies geht aus einem Bericht über die Situation in der Jugendarbeit an den Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales hervor.

Anzeige

Nach Informationen der Sportjugend Langelsheim wurden im vergangenen Jahr 1.094 Kinder- und Jugendliche in Vereinen im Rahmen der allgemeinen Jugendförderung bezuschusst. Dies entspreche einem Zuwachs von 39 Mitgliedern im Vergleich zu 2016. Während die Anzahl der geförderten Mitglieder im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist, ist die Gesamtfördersumme um rund 1.300 Euro im Vergleich zu 2016 zurückgegangen. Dies ist nach Informationen der Sportjugend Langelsheim darauf zurückzuführen, dass 2017 weniger Zuschüsse zu Fahrten, Lager und Wanderungen beantragt und gewährt worden seien.

Insgesamt liege die Jugendförderung in der Stadt – im Vergleich zu umliegenden Städten und Gemeinden im Landkreis Goslar – im oberen Bereich der Bezuschussung, heißt es weiter in dem Bericht. Von Vereinen und deren Jugendabteilungen seien der Stadt diesbezüglich keine nennenswerten Hinweise gegeben, die auf eine Erhöhung der Zuschussbeträge gerichtet sind.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006