Stau bis nach Neuseeland: Ferienbilanz für den Norden

23. August 2019
Im Vorjahresvergleich stieg die Staulänge im Norden um rund 6.500 Kilometer. Symbolfoto: aktuell24
Region. 19.000 Kilometer Stau bildeten sich an den Ferienwochenenden vom 28.6. bis 11.8.2019 im Norden. Das entspricht ungefähr der Strecke von Hamburg bis Neuseeland. Das teilt der ADAC in einer Pressemitteilung mit.

Im Vorjahresvergleich stieg die Staulänge im Norden um rund 6.500 Kilometer. Auch die Anzahl der Staus lag um 1.800 höher als 2018.

Der mit 25 Kilometern längste Stau bildete sich am Samstag, 27. Juli, auf der A 1 zwischen dem Maschener Kreuz und Ahrensburg. 24 Kilometer stockte es am 4. August auf der A 7 zwischen Westenholz und dem Dreieck Hannover Nord. Staus mit 21 Kilometern Länge traten über die Ferienzeit gleich vier Mal auf, unter anderem am 27. Juli auf der A 7 zwischen Hamburg-Südwest und Schnelsen-Nord.

11.369 Kilometer Stau in Niedersachsen

In Niedersachsen reichten die Blechlawinen bei 4.070 Staus über eine Strecke von 11.369 Kilometern. Besonders betroffen war dabei die A 7, auf die 4.725 Staukilometer entfielen. Fast 100 Staus zogen Autoschlangen von 10 oder mehr Kilometern nach sich.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006