Anzeige

Steigender Bedarf: Stadt will neue, moderne Kita bauen

11. Juni 2018 von
Der Bedarf an Kita-Plätzen wird in den kommenden Jahren steigen. Ein Neubau soll da helfen. Symbolfoto: Sandra Zecchino
Goslar. Um den steigenden Betreuungsbedarf langfristig zu erfüllen, will die Stadt in der Grauhöfer Straße eine moderne Kindertagesstätte mit drei Krippen- und drei Kindergartengruppen bauen. Hierfür müsste man sich allerdings mit dem benachbarten Tennis-Klub-Goslar einigen. Darüber diskutiert der Ausschuss für Zentrale Dienste und Finanzen am Dienstag.

Anzeige

„Zur langfristigen Erfüllung der Rechtsansprüche auf eine Förderung für Kinder ab einem Jahr bis zur Einschulung in einer Tageseinrichtung soll auf einer Teilfläche des Grundstücks Gemarkung Grauhof eine neue Kindertagesstätte mit sechs Gruppenräumen und dazugehörenden Nebenräumen sowie Außengelände zum nächstmöglichen Zeitpunkt errichtet werden“, heißt es in der Beschlussvorlage. Die Trägerschaft soll den Johannitern angeboten werden.

Fünf Tennisplätze müssten weichen

Doch noch sind einige Hürden zu überwinden. Der benachbarte Tennis-Klub-Goslar e. V. müsste fünf Tennisplätze und Parkflächen abgeben. Ihm soll ein entsprechendes finanzielles Angebot gemacht werden. Stimmt die Mitgliederversammlung des Tennis-Klubs zu, schließt die Versorgungsanstalt Neuwerk mit der Stadt Goslar einen neuen Erbbaurechtsvertrag über die betreffenden Teilflächen der zukünftigen Kindertagesstätte und Parkplatzfläche. Die Stadt Goslar würde die Kosten für die Vermessung und die Zahlung der anfallenden Grunderwerbsteuer in Höhe von etwa 7.000 Euro übernehmen. Die Bauplanung soll auf die Johanniter übertragen werden.

Grundsatzbeschluss im Herbst?

Da der aktuelle Bebauungsplan nur eine Nutzung als Grünfläche mit Zweckbestimmung „Sportplatz“ vorsieht, müsste auch noch ein Verfahren zur Änderung des Bebauungsplanes eingeleitet werden. Der notwendige Grundsatzbeschluss könnte im Herbst 2018 gefasst werden, sobald die Planungen abgeschlossen sind und eine detaillierte Kostenübersicht vorliegt.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006