Themencafé für werdende und junge Eltern

9. Oktober 2018
Im Zeitraum vom 1. November bis 6. Dezember veranstaltet die Arbeitsgruppe „Frühe Kindheit“ im Landkreis Goslar wieder ein „Themencafé für junge und werdende Eltern“. Die Informationen sind erneut breit gefächert und reichen von der notwendigen Antragsstellung bis hin zu Aspekten der Gesundheit und Kommunikation. Foto: Pixabay
Goslar. Dem großen Zuspruch der vergangenen drei Jahre folgend wird es auch 2018 wieder ein „Themencafé für werdende und junge Eltern“ geben. Im Zeitraum vom 1. November bis 6. Dezember werden in insgesamt sechs anderthalbstündigen Abendveranstaltungen Themen rund um die erste Zeit mit dem Nachwuchs vorgestellt und diskutiert. Das berichtet der Landkreis Goslar in einer Pressemeldung.

Das Themenspektrum reicht dabei von der Antragsstellung für das Elterngeld bis hin zur Gesundheitsvorsorge und Verständigung mit dem Baby.

Die ersten fünf Veranstaltungen beginnen jeweils um 18 Uhr, der letzte Abend, der sich ausschließlich an Väter richtet und die Frage „Welcher Vater möchte ich sein“ behandelt, startet um 19 Uhr. Veranstaltungsort ist jeweils das FABI Forum in Goslar (Marktstraße 41).

Die sechs thematischen Bausteine können sowohl einzeln, als auch komplett gebucht werden. Auch alleinstehende Schwangere und Mütter sind herzlich willkommen.

Für die Entwicklung und Konzeption der Kursreihe zeichnet die Arbeitsgruppe „Frühe Kindheit“ verantwortlich, deren Arbeit vom Landkreis Goslar und der Bundesstiftung „Frühe Hilfen“ finanziert wird. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern entstehen somit keine Kosten.

Für den Besuch von mindestens fünf Themenabenden winkt Eltern ein Kinogutschein für „einen Abend zu zweit“.
Da einige Termine erfahrungsgemäß sehr stark nachgefragt werden, empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung.
Anmeldungen für die Veranstaltungsreihe nimmt Marita Siebeneicher (Moderatorin der Arbeitsgruppe „Frühe Kindheit“ und Organisatorin des Themencafés) ab dem 15. Oktober telefonisch unter der Rufnummer (05321) 76-446 oder per Email an m.siebeneicher@landkreis-goslar.de entgegen.

Die Termine und Themen im Überblick:

• Donnerstag, 1. November 2018: „Erstausstattung – Was brauchen wir, was ist überflüssig?“ Referentin Ulrike Bruns, Diplom Pädagogin/Familienzentrum KliK.
• Donnerstag, 8. November 2018: „Papierkram – Welche Anträge müssen wir stellen?“ Referentin Marita Siebeneicher (Diplom Sozialarbeiterin beim Landkreis Goslar) in Zusammenarbeit mit der Elterngeldstelle.
• Donnerstag, 15. November 2018: „Was ist normal? – Die Entwicklung im 1. Lebensjahr“ Referentin Kerstin Stockmaier, Ergotherapeutin/Praxis Lichtsinn.
• Donnerstag, 22. November 2018: „Keine Angst vor Babytränen – Warum weint unser Baby?“ Referentin Heidi Manz, Kinderkrankenschwester/Emotionelle Erste Hilfe.
• Donnerstag, 29. November 2018: „Gesundheitsfürsorge – Was können wir tun, damit unser Kind gesund bleibt?“ Referentin Anja Elstner-Neugebauer, Familiengesundheitskinderpflegerin
• Donnerstag, 6. Dezember 2018: „Ein Abend für Väter – Was für ein Vater möchte ich sein?“ Referent Dr. med. Carsten Queißer, Kinderarzt.

Hinweis:

Die ersten fünf Veranstaltungen beginnen jeweils um 18 Uhr. Der Abend für Väter am 6. Dezember startet um 19 Uhr.
Das Programm kann auch im Internet unter www.landkreis-goslar.de/Familienhebammen abgerufen werden. Auf Wunsch wird auch der Informationsflyer zugesendet.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006