Anzeige

Toter Taucher aus Bad Harzburg – Todesursache nun klar

14. September 2018 von
Der Taucher konnte nur tot geborgen werden. Symbolfoto: Aktuell24(KR)/Nick Wenkel
Anzeige
Mücheln. Ende August suchten Einsatzkräfte am und im Geiseltalsee im Saalekreis einen vermissten 35-jährigen Mann aus Bad Harzburg. Wenig später herrschte traurige Gewissheit: Der Taucher konnte nur noch tot geborgen werden. Nun ist auch klar, woran der Mann verstorben war. Grund war ein Herzinfarkt.

Anzeige

Dies bestätigte Monika Lehmann von der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd auf Nachfrage unserer Online-Zeitung. Der genaue Todeszeitpunkt könne allerdings nicht bestimmt werden, da er bereits mehrere Tage im Wasser lag. Durch einen Arzt sei das Todesdatum auf den 19. August, zwischen 7 und 18 Uhr festgelegt worden.

Hintergrund

Der Mann aus Bad Harzburg war zum Tauchen gefahren und galt bereits seit dem 21. August als vermisst. Am 24. August wurde im Bereich des Geiseltalsees bei Mücheln das Fahrzeug des Mannes gefunden und eine Suche eingeleitet. Einen Tag später, gegen 11:25 Uhr, fanden Einsatzkräfte des DLRG und der Polizei im Wasser des Sees einen leblosen männlichen Körper. Bei dem Toten handelt es sich letztlich um den Vermissten.

Lesen Sie auch:

Taucher aus Bad Harzburg tot im Geiseltalsee gefunden

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006