Anzeige

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen zum Vorfall vom 4. Januar

5. Februar 2018
Der Zeuge, der den Unfall beobachtet hat, wird daher gebeten, sich mit der Polizei Braunlage in Verbindung zu setzen. Symbolbild: Alexander Panknin
Goslar. Bereits am 4. Januar, zwischen 12 und 13 Uhr, kam es in Braunlage, in der Herzog-Wilhelm-Straße, in Höhe des Hauses Nummer 32, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der schwarze Skoda eines Einwohners aus Braunlage von einem anderen Fahrzeug angefahren wurde. Das teilt die Polizeiinspektion Goslar mit.

Anzeige

Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von zirka 500 Euro. Der Unfallverursacher setzte dann jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Dieser Vorfall wurde durch einen Zeugen beobachtet, welcher einen Zettel an die Windschutzscheibe des beschädigten Fahrzeuges heftete. Hierauf war jedoch lediglich vermerkt, dass ein anderes Fahrzeug das Fahrzeug des Geschädigten beschädigt hat.

Der Zeuge, der den Unfall beobachtet hat, wird daher gebeten, sich mit der Polizei Braunlage T. 05520/93260 (oder per E-Mail an andreas.boehm@polizei.niedersachsen.de) in Verbindung zu setzen. Gleiches gilt für Personen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall machen können.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006