Anzeige

Verlegung des Verkehrsgerichtstages: „Die Stadt ist entspannt“

11. Januar 2018 von
"Der Verkehrsgerichtstag gehört nach Goslar wie Niki Lauda zur Formel 1". Symbolbild: Stadt Goslar
Goslar. Seit 1963 findet der jährliche Deutsche Verkehrsgerichtstag (VGT) in Goslar statt und das wird auch dieses Jahr Ende Januar der Fall sein. Doch Medienberichten zur Folge denkt der VGT-Präsident über einen Ortswechsel nach. Das beunruhigt Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk jedoch nicht, wie er auf Twitter betont.

Anzeige

„Der Verkehrsgerichtstag gehört nach Goslar wie Niki Lauda zur Formel 1“, formuliert Junk in einem seiner Nachrichten. Auch den Vorwüfen, dass sich immer wieder Teilnehmer über unzureichende Tagungsräume und fehlende Hotelkapazitäten beschwerten, sieht er gelassen entgegen. Schließlich würde in Goslar das Angebot kontinuierlich ausgebaut.

Lesen Sie dazu auch:

55. Verkehrsgerichtstag – Von Smartphones und autonomen Schiffen

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006