Anzeige

Volksfest voll im Gange: Eine Zwischenbilanz bei bestem Wetter

4. Juli 2018 von
Die Verantwortlichen des Festes rund um 1. Vorsitzenden Sven Schneider. v.l.: Claus Dannehl, Guido Ehlers, Sven Schneider, Andreas Mahnke und Selke Braun. Fotos: Jonas Walter
Anzeige
Goslar. Das Volksfest in Goslar ist voll im Gang. Bei bestem Wetter tummeln sich die Besucher nun seit einigen Tagen auf dem großen Eventgelände am Osterfeld. Zeit für eine kleine Zwischenbilanz. Da das gute Wetter auch für jede Menge gute Laune sorgt, gebe es bislang wenig zu beanstanden, berichten die Verantwortlichen am heutigen Mittwochmittag. 

Anzeige

Die Besucherzahlen seien bislang sogar besser als im Vorjahr. Schon über 7.400 Fahrgäste habe man mit dem Park&Ride-System befördern können. Das seien sogar doppelt so viele im Vergleich zu 2017. Man hoffe auf weitere erfolgreiche Tage, jedoch dürfe es nicht mehr viel wärmer werden.

Nach dem ebenfalls erfolgreichen Herrenabend am gestrigen Dienstag gibt es heute beim Familientag den ganzen Tag lang viele Vergünstigungen an fast allen Ständen und Geschäften. Jedoch gehe man davon aus, dass viele Menschen und Familien erst nach Feierabend in den frühen Abendstunden kommen werden, wenn sich auch die Temperaturen etwas abgekühlt haben. Trotzdem könne man schon absehen, dass es der beste Wochentag des Festes werden wird.

Die Klassiker machen sich bewährt

Die Fahrgeschäfte würden wie immer unterschiedlich gut angenommen, so der erste Vorsitzender des Schützenvereines in Goslar, Sven Schneider. Die altbewährten Klassiker würden wieder einmal gut laufen. Die beiden Autoscooter, Riesenrad, Kraken und co. hätten keine Probleme. Andere Geschäfte liefen jedoch nicht so gut, darunter zum Beispiel das Playball. Woran das liege, könne man zur Zeit noch nicht sagen, wolle aber noch einmal mit dem Betreiber darüber sprechen.

Keine größeren Zwischenfälle

Zwischenfälle habe es bislang auf dem Gelände so gut wie gar nicht gegeben. Die Besucher seien durchweg gut gelaunt, die Stimmung unbekümmert und sorgenfrei. Grund zu meckern gebe es bislang kaum. Die Polizei sei allerdings auch mit einem großen Aufgebot vor Ort, um für die Sicherheit zu sorgen. Mit Pferden und Hunden stünden die Einsatzkräfte jederzeit bereit, so Schneider im Gespräch.

Weitere Impressionen des Familientages in unserer Bildergalerie:

Lesen Sie dazu auch:

Schützen- und Volksfest: Adrenalin und Tradition in Goslar

Schützenfest in Goslar: Darauf sollten Anreisende achten

 

 

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006