Vor Gericht: Mann soll 13-jährige Tochter vergewaltigt haben

15. April 2019
Dem 40-Jährigen wird schwerer sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen. Symbolfoto: pixabay
Liebenburg/Braunschweig. Demnächst beginnt vor dem Braunschweiger Landgericht der Prozess gegen einen Mann aus Liebenburg, der von Mai 2010 bis zum 24. Dezember 2013 seine eigene Tochter mehrfach schwer sexuell missbraucht haben soll. Das teilt das Landgericht mit.

Dem 40-jährigen Angeklagten werden sexuelle Handlungen zum Nachteil seiner leiblichen Tochter in insgesamt sechs Fällen vorgeworfen. Der Angeklagte soll das bei den Taten zwischen 11 und 13 Jahre alte Mädchen bei verschiedenen Gelegenheiten in der jeweils von ihm bewohnten Wohnung intim angefasst und ihr Zungenküsse gegeben haben. Im Sommer 2011 soll er mit seiner damals 13-jährigen Tochter den Beischlaf vollzogen haben.

Der Prozess beginnt am 29. April, Fortsetzungstermine sind für den 2., 9. und 13. Mai angesetzt.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006