Anzeige

Waldwege befahrbar: Saisonstart für touristische KVG-Linien im Harz

4. April 2018
Symbolfoto: Anke Donner
Bad Harzburg. Ab sofort starten nach eigenen Angaben die touristischen Buslinien 866 und 875 der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) im Harz in die Ausflugssaison 2018. Der ursprünglich für Ostern geplante Betriebsstart musste aufgrund von Schnee- und Eisglätte auf den für den öffentlichen Verkehr gesperrten Waldstraßen verschoben werden.

Anzeige

Diese sind nun nach einer erneuten Beurteilung des Wegezustandes befahrbar. Auf der Linie 866 (Bad Harzburg – Kästeklippen) findet die jeweils erste Hin- und Rückfahrt über eine Stunde eher als im Vorjahr statt. Damit kommt die KVG Kundenwünschen nach. Die weiteren Fahrten verschieben sich um einige Minuten. Der Fahrplan der Linie 875 (Bad Harzburg – Molkenhaus – Rabenklippe – Bad Harzburg) orientiert sich an den Fahrzeiten der vergangenen Saison.

Gemäß Fahrplan verkehrt auf der Linie 866 ein Kleinbus, weshalb für Gruppen ab fünf Personen eine telefonische Voranmeldung erforderlich ist. Die Fahrpläne der Linien 866 und 875 sind unter anderem beim KVG-Betriebshof Bad Harzburg, Bismarckstraße 10 in Bad Harzburg und vielen Fahrpersonalen erhältlich sowie auf der KVG-Internetseite unter www.kvg-braunschweig.de als Download verfügbar.

Auf den touristischen Linien gilt der Verbundtarif Region Braunschweig zuzüglich 50 Cent „Tagesmaut pro Fahrgast (Streckenmaut)“. Die KVG ist vom zuständigen Forstamt Clausthal, den Harzwasserwerken und dem Nationalpark Harz beauftragt, die Maut bei Fahrtantritt einzuziehen. Diese Einnahme leistet einen wertvollen Beitrag, damit die Fahrgäste die touristischen Ziele per Linienbus erreichen können und als Wanderer einen guten Wege- und Straßenzustand vorfinden. Die Fahrsaison der Linien 866 und 875 endet am 4. November 2018.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006