Zwei Taschendiebstähle innerhalb von einer Stunde

12. März 2019
Symbolbild: Anke Donner
Goslar. Am Montagvormittag ist es in der Herzog-Wilhelm-Straße, sowie in der Ilsenburger Straße in Goslar gleich zu zwei Taschendiebstählen gekommen. Wie die Polizei berichtet handelte es sich dabei um die gleichen Täter.

Eine 84-jährige Frau habe Anzeige erstattet nachdem sie am Vormittag zwischen 10 Uhr und 10:30 Uhr, auf der Herzog-Wilhelm-Straße durch ein Pärchen angesprochen und in ein Gespräch verwickelt worden sei. In dieser Zeit sei es einer der beiden Personen gelungen an die Geldbörse in der Handtasche zu gelangen und diese zu entwenden. Ebenfalls eine solche Begegnung hatte eine 77-jährige aus Bad Harzburg in der Zeit zwischen 10:45 Uhr und 11 Uhr auf der Ilsenburger Straße unterhalb der Brücke der B 4. Auch hier hätten die Täter ihr Opfer angesprochen und wollten eine Auskunft haben.

Später habe die 77-jährige beim Einkauf das Fehlen ihrer Geldbörse aus der geöffneten Damenumhängetasche festgestellt. Zur Beschreibung der Täter wurde angegeben, dass der Mann zirka 40 – 50 Jahre alt gewesen sei. Die Frau wäre zwischen 20 und 25 Jahren alt gewesen. Der Mann war etwas kleiner als die Frau. Beide hätten osteuropäisches Aussehen gehabt.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006