Zweiter Bauabschnitt im Nicolairing startet

28. Januar 2019
Symbolbild: Anke Donner
Westerode. Die Einwohnerzahl in Westerode steigt. Dies zeige sich auch an dem hohen Zuspruch, den das neue Baugebiet Nicolairing erhalte. Im Januar dieses Jahres wären von den 31 Grundstücken des ersten Bauabschnittes bereits 28 verkauft und die restlichen drei reserviert. Dies berichtet die Stadt Bad Harzburg in einer Pressemitteilung.

„Im Grunde ausverkauft“, meldete also die Niedersächsische Landgesellschaft mbH (NLG), die für die Erschließung und den Verkauf der Bauplätze zuständig ist.

2019 gehe es deshalb mit dem zweiten Bauabschnitt weiter. Ab April werden weitere 25 Grundstücke von 600 – 990 m² erschlossen. Eine Baufirma sei bereits mit den Arbeiten beauftragt worden. Schon jetzt könnten Interessenten einen Bauplatz erwerben. Sie kosten zwischen 99,00 und 115,00 Euro/m² inklusive Straßenerschließung und Baukostenbeiträgen für die Regen- und Schmutzwasseranlagen mit den Übergabeschächten circa 1 Meter hinter der Grundstücksgrenze. „Besonders gefragt werden wohl die südlichen Grundstücke sein“, so Volker Krause, zuständiger Ansprechpartner bei der NLG. Er gehe davon aus, dass es mehrere Interessenten für diese Bauplätze geben werde. Bei Vorliegen mehrerer Bewerber entscheide das Losverfahren über die Vergabe.

Das Baugebiet Nicolairing erfreut sich großer Beliebtheit. Ab April werden weitere 25 Plätze erschlossen. Foto: Stadt Bad Harzburg

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: goslar@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006